Kleine Rosenkunde

Die Rose hat seit jeher das Interesse der Menschen geweckt, sei es für den Garten, für Künstler, für Verliebte etc. 

Der Ursprung der Rosenkultur ist in China zu finden. Von dort berichtete Konfuzius (551 v. Chr. bis 479 v. Chr.) über Rosenbepflanzungen in den königlichen Gärten Pekings.

Zu Römerzeiten galt die Rose als Heilpflanze und wurde zur Parfumherstellung verwendet. Sie galt damals als Luxusgut. Durch Karl den Großen, der unter anderem die Anpflanzung von Rosen anordnete, verbreiteten sich diese wunderbaren Pflanzen in privaten Gärten. 

Die fünfteilige Blütenanordnung symbolisiert das Pentagramm. Daher steht die Rose seit jeher für Verschwiegenheit. 

Eine grobe Einteilung der Rosenpflanzen kann in Wildrosen und Gartenrosen erfolgen.

23.3.12 13:30

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen